Druckerzuweisung unter Windows Vista / Windows 7

Quelle: http://www.faq-o-matic.net/2007/09/15/drucken-unter-vista-in-der-domaene/

Unter Vista ist es standardmäßig so, dass nur Admins Druckertreiber installieren können – auch wenn es sich um Netzwerkdrucker handelt. Das war in allen Vorgängerversionen anders: Dort konnten Benutzer ohne erweiterte Rechte sich mit allen Netzwerkdruckern verbinden, die für sie auf einem Windows-Server freigegeben waren, und die Treiber wurden automatisch installiert bzw. aktualisiert. In Windows Vista bekommt ein Benutzer den UAC-Dialog zu sehen, wenn er dasselbe versucht, und er wird aufgefordert, die Installation durch einen Administrator ausführen zu lassen. 

Per Gruppenrichtlinie lässt sich Vista aber auf das frühere Verhalten umstellen. Der Pfad dazu innerhalb des Richtlinien-Editors: Benutzereinstellungen/Administrative Vorlagen/Systemsteuerung/Drucker/Point-and-Print-Einschränkungen. Achtung, dies ist eine Benutzereinstellung, also muss das GPO auf die OU wirken, in der das jeweilige Benutzerobjekt abgelegt ist!

Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Dies kann für Vista explizit auf „Deaktiviert“ stehen, damit Vista-Clients problemlos Netzwerkdrucker einrichten können.

2. Etwas differenzierter kann man auch gezielt die Vista-Einstellungen am unteren Ende des Fensters vornehmen: In beiden Dropdown-Feldern auswählen „Warnung oder Anhebungsaufforderung nicht anzeigen“.

Achtung: Diese Einstellung muss von einem Vista-Rechner aus vorgenommen werden, weil die älteren GPO-Editoren sie nicht anzeigen können. Die Anwendung ist dann aber versionsübergreifend unproblematisch möglich.

Dieser Beitrag wurde unter Windows Server, Windows Vista / 7 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.